Project Description

Ankergärten

WOHNEN, BAUEN IM BESTAND, REALISIERT, DENKMAL

Das einstige Areal zur Produktion von Nähmaschinen und Registrierkassen wurde in seiner großmaßstäblichen Industriearchitektur beibehalten und durch reduzierte Eingriffe in ein neues urbanes Quartier umgewandelt.

Rund um einen begrünten Innenhof, entstand das neue Wohnquartier inmitten der Bielefelder Innenstadt auf einem ehemaligen Produktionsareal. Neben der gewerblichen Nutzung im Süden des Erdgeschosses bietet das Gebäudeensemble in erster Linie Platz für 102 charakterstarke Wohnungen. Ein besonderes Highlight stellen die auf den Bestand gesetzten, auskragenden Penthouse-Wohnungen dar. Mit ihrer bronzefarbenen Metallverkleidung und den bewussten Auskragungen an den Einschnitten heben sie deutlich die Entwurfsidee eines innerstädtischen Ensembles hervor.

In zentraler Wohnlage inmitten der Innenstadt wurde das Industriedenkmal Ankergärten revitalisiert. Hier entstand ein hochwertiges Wohnquartier mit Loft-Architektur und partiellem Denkmalschutz. Nach der umfänglichen Sanierung wurden in den 11 Häusern insgesamt 102 hochwertige 2- bis 5-Zimmer-Wohnungen sowie 8 Gewerbe-/Büroeinheiten geschaffen. Sämtliche Wohnungen verfügen über großzügige Balkone/Loggien, Terrassen bzw. Dachterrassen. Bei den Grundrisskonzepten ist ein hohes Maß an Flexibilität sowie vielfältigen Individualisierungsmöglichkeiten berücksichtigt worden.

Fotos: Roman Mensing

Wettbewerb 2011, 1. Preis
Fertigstellung: 2017

Auszeichnungen: Vorbildliche Architektur in Nordrhein-Westfalen 2020

Bielefeld